Diese wundervolle Trommel kaufte ich von einem Kenianer, der über Jahre in Salzburg lebte. Er ging zurück nach Kenia und verkaufte viele seiner Trommeln. Diese stammt, wie er erzählte, aus dem tiefen Busch. "Dort findet sich nie ein Tourist ein. Sie leben ursprünglich, nach alter Tradition!" Er hat sie den dort lebenden Menschen direkt abgekauft und nach Europa mitgebracht. Mir versprach er eine Originalaufnahme, auf der man diese Trommel im Busch gespielt hört. Leider bekam ich sie nie...

Sie ist aus Palmholz gearbeitet, cirka 106 cm hoch, das Fell hat einen Durchmesser von cirka 21 cm. Auf das Fell ist ein schwarzer "Klumpen" aufgeklebt (siehe Foto unten links). Er ist aus einem Wachs-Harz-Gemisch hergestellt. Wenn man von unten in sie hineinschaut (siehe Foto rechts oben und unten), sieht man das grobfaserige Holz und wie sie ausgehöhlt wurde. Bei dem unteren Foto sieht man das Fell schlecht, dafür die Wandung der Trommel sehr gut. In dem Foto darüber scheint das Fell hell hervor und man erkennt den mittig angebrachten "Klumpen".

Die Trommel wurde von dem Eingeborenen "Kahindi Tsante" gebaut. Er hat sie deutlich sichtbar signiert, der Nachname fand nicht genügend Platz, so steht eben der letzte Buchstabe unten darunter. Ausgesprochen wird er: Kahindi Sante.

Während dem Spiel muss sie unten offen sein, daher wird sie irgendwo schräg angelehnt, man steht dann praktisch über ihr.

Unglaublich was diese Trommel schon erlebt haben muss. Wenn sie nur sprechen könnte...

Öffnungszeiten & Preise
Aktuelles
Home
Movies
E-Mail an uns
über uns
Instrumente
Country
Links
Newsletter