Öffnungszeiten & Preise
Aktuelles
Home
Movies
E-Mail an uns
Country
über uns
Instrumente
Links
Newsletter
Dieses Instrument heißt Duduk und hat eine besondere Geschichte. In Salzburg gab es vor einigen Jahren einen Handwerkermarkt aus Rumänien. Unter anderem stellte auch ein Instrumentenbauer seine Instrumente aus. Er spielte es zusammen mit seinem Sohn, der ein ähnliches Instrument (allerdings nur "einbeinig") blies. Mein Vater hörte damals den Klang und war auf der Stelle fasziniert. Als die beiden Musiker eine Pause eingelegt hatten, fragte mein Vater ob er denn das Instrument verkaufen würde. Er lächelte und sagte: "Nein! - das ist ein Unikat. Sie werden einen solchen Duduk weltweit kein zweites Mal finden!" Diese Aussage war nun für meinen Vater ein Grund mehr dranzubleiben. Er erzählte von unserem kleinen Museum, lud sie ein und plauderte ein wenig. Irgendwann war ein wunderbarer Kompromiss gefunden: der Dudukbauer behielt ihn für die Zeit des Marktes, danach konnte mein Vater ihn kaufen.

Das Instrument ist aus einem Kürbis gearbeitet, bemalt und lackiert. Er ist getrocknet und innen ausgenommen. Oben befindet sich ein kleines Holzmundstück, hier bläst man in den Duduk hinein. Unten die beiden Pfeifen haben innen je ein Klarinettenblatt eingesteckt. Ein wirklich lustiges, intensives, an den Klang des Dudelsackes erinnerndes Instrument. Der originale Duduk ist nicht aus einem "taillierten" Kürbis gearbeitet, er ist oval und einfach. Außerdem hat er, wie schon erwähnt, nur eine Pfeife. Der Vorteil ist, er hat mehr Grifflöcher und damit auch mehr verschiedene Töne, der Nachteil, - man kann nicht zweistimmig spielen. Dieses Instrument eignet sich perfekt für die Zirkularatmung. Man atmet ein, bläst in das Instrument und kurz bevor der Atem verbraucht ist, drückt man die Luft aus dem Mund und atmet gleichzeitig durch die Nase ein. So entsteht eine Melodie ohne Unterbrechung, sprich Atempause. Einige werden diese Atemtechnik vom australischen Didgeridoo kennen. Dieser Duduk sieht einfach schon lustig aus und erst wenn die Backen des Spielers sich blähen und für die Luftabgabe wieder glätten. Sehen Sie selbst!